Thomas Ruckh

Du kannst das Vergangene nicht ändern, lebe im Hier und Jetzt

Liebe Besucherin, lieber Besucher,


willkommen im neuen Jahr und auch wieder in einem neuen Jahrzehnt. 

Ich sage es mit Heinrich Hoffmann von Fallersleben: 

Das alte Jahr vergangen ist, das neue Jahr beginnt.
Wir danken Gott zu dieser Frist. Wohl uns, dass wir noch sind!

Wir sehn aufs alte Jahr zurück, und haben neuen Mut.
Ein neues Jahr, ein neues Glück. Die Zeit ist immer gut.

Ein neues Jahr, ein neues Glück. Wir ziehen froh hinein.
Und: Vorwärts, vorwärts, nie zurück! - Das soll unsere Lösung sein.

In diesem Sinne - auf ein gutes Jahr 2020! 

Herzliche Grüße,

Thomas Ruckh